Mit diesen Tipps einfach eine erfolgreiche Swinger-Kontaktanzeige schreiben

Sie wollen eine Swinger-Kontaktanzeige schalten und Ihnen fehlen die Worte? Damit stehen Sie nicht alleine. In wenigen Worten auf den Punkt zu bringen, was man möchte, ist kein einfaches Unterfangen. Oder doch?

Die wichtigsten Grundsätze auf einen Blick

Es gibt immer eine zweite Chance

Es ist nur eine Anzeige, und die ist jederzeit korrigierbar. Anpassungen können auch noch später erfolgen, wenn der Start ein Fehlstart war.

Alles schon einmal ähnlich gehabt

Die Swinger-Kontaktanzeige unterscheidet sich in der Form erst einmal nicht wesentlich von einer gewöhnlichen Kontaktanzeige. Es geht nur deftiger ins Eingemachte.

Die anderen kochen auch nur mit Wasser

Es gibt außer ihnen viele weitere Personen, die sich über eine Swinger Kontaktanzeige den Kopf zerbrechen.
Falls Sie also das Gefühl haben, dass ein Wahnsinnsangang vor ihnen liegt, beruhigen Sie sich. Den meisten anderen fällt es auch nicht leichter, viele tun nur einfach abgeklärter.

Mehr Dates = mehr Spaß im Bett?

Lösen Sie sich von der Vorstellung, dass Sie allen Leuten gefallen müssen, um als Sexgöttin oder Sexgott in die Geschichte einzugehen. Unterm Strich kommt es viel besser, wenn Sie ausgesuchtere, dafür aber prickelndere Dates erleben.
Von daher können drei Volltreffer-Antworten auf eine Swingerclub Kontaktanzeige für mehr Action im Bett sorgen als 20 weitgehend Unpassende. Klasse statt Masse – wobei Sie dafür natürlich auch selbst einiges zu bieten haben sollten …

Erst denken, dann die Swinger-Kontaktanzeige aufgeben

Zettel, Stift und Zeit

Nehmen Sie sich gemeinsam Zeit und sammeln Sie die wichtigsten Punkte, die Ihnen bei einem Sexpartner wichtig sind. Ihre Notizen können Sie natürlich auch auf dem Rechner erstellen.

Was ist Ihnen wichtig?

Äußerlichkeiten Länge und Gewicht Körperbau Vorlieben anderes

Vergessen Sie dabei bitte nicht: Sie wollen ihn oder sie nicht heiraten, sondern nur f….. .
Jedes Hobby außerhalb von Sex muss Sie nicht unbedingt in aller Tiefe interessieren, es sei denn, Sie suchen Gleichgesinnte für Freundschaft und Sex.

Nachdem Sie Stichworte gemacht haben, streichen Sie alles weg, was Ihnen nach einer Bedenkzeit für ihre Swinger-Kontaktanzeige unwesentlich erscheint.
Sie schreiben keinen Roman. Was an Worten übrig bleibt, packen Sie in ein paar aussagekräftige Sätze.

Ihr Wunschprogramm in einer Swinger-Kontaktanzeige

  • Lieben Sie es zu dritt, zu viert oder feiern Sie lieber Orgien?
  • Haben Sie Erfahrung mit Bi oder die Neigung, es zu versuchen?
  • Brauchen Sie es hart oder sanft?
  • Wollen Sie Partnertausch durchziehen oder hauen Sie nach ein paar fremden Streicheleinheiten lieber die Bremse rein?
  • Verfügen Sie über eine voyeuristische Neigung oder stehen Sie auf „beobachtet werden“?
  • Haben Sie bereits Swinger-Erfahrungen vorzuweisen oder betreten Sie einen neuen Kontinent?

Fragen über Fragen. Denn nicht nur Sie wollen etwas von anderen wissen, andere auch von Ihnen.
Nirgendwo müssen Sie sich so ausziehen, das Innerste nach außen krempeln wie bei Ihrer Swinger-Kontaktanzeige. Selbst Bewerbungen erhalten dagegen oft den rosafarbenen Anstrich aus dem Märchenreich.

Versuchen Sie dennoch, die Swingerclub Kontaktanzeige nicht zu derb zu formulieren.

Zu früh mit Dirty Talk um die Ecke zu kommen, erzeugt gerade bei vielen Frauen ein befremdendes Gefühl. Überlegen Sie, wie bestimmte Formulierungen auf Sie selbst wirken. Wählen Sie anschließend diejenigen aus, durch die Sie sich selbst positiv herausgefordert fühlen würden.

Das Geheimnis einer erfolgreichen Swinger-Kontaktanzeige - swingerclubs.de

Vermeiden Sie Stereotype

„Paar sucht Paar“ ist wirklich abgedroschen und der Zusatz „zum Austausch von Körperflüssigkeiten“, ist auch nicht unbedingt originell.

Verwenden Sie Ihre Kreativität in einer Swinger-Kontaktanzeige lieber darauf, zu formulieren, was zu Ihnen passt.
Immerhin sind Sie ein eigenständig denkender und fühlender Mensch und begrüßen es sicherlich nicht, von anderen in einen Klischee-Topf geworfen zu werden.

Von daher ist oberstes Gebot beim Verfassen einer Swinger Kontaktanzeige: Nicht von sich selbst auf andere und erst recht nicht auf ganze Geschlechter schließen!

Es gibt nur wenige Dinge, die schlechter kommen, als schlecht verpackte eigene Wünsche. Wenngleich diese in so mancher Swinger-Kontaktanzeige mehrfach auftauchen.

Ein Beispiel: Sie als Mann stehen total auf Cunnilingus beziehungsweise als Frau auf Blow Jobs. Dann schreiben Sie das am besten auch so.
Aber bitte als Ihren eigenen Wunsch. Nicht in einer Art und Weise, die eine totale Selbstlosigkeit der Frau / dem Mann zum Gefallen suggeriert.

Abgesehen davon können potenzielle Sexpartner(innen) Ihrem Dategesuch ohne Weiteres entnehmen, dass Sie Lust auf Sex haben.

Sie gehören sicherlich nicht zu den ganz verklemmten Menschen dieses Planeten. Ansonsten hätten Sie Ihr Gesuch bestimmt nicht geschaltet.

Hinweise, wie

verdorben, versaut,
horny, tabulos, etc.
Sie sind, können Sie sich in der Swinger-Kontaktanzeige somit ganz beruhigt schenken. Beeindrucken Sie lieber durch Taten als durch Worte und halten Sie sich mit dem – tendenziell eher männlichen – Online-Scheinaufgeplustere einfach ein bisschen zurück.

Das richtige Portal – die halbe Miete für eine erfolgreiche Swinger-Kontaktanzeige

Sie wissen, was sie wollen – aber auch, wo Sie es bekommen?

Sie haben sich ausgiebig Gedanken über Ihre Wünsche und Vorstellungen in Bezug auf weitere Sexpartner(innen) gemacht? Zudem sind Sie sich sicher, dass Sie diese Aspekte aus tiefstem Inneren vertreten?
Hervorragend, denn nur derjenige, der zu seinen Wünschen steht und nicht auf einmal eine 180-Grad-Drehung hinlegt, wird sie auch zu seinem (und gegenseitigem) Gefallen erfüllt bekommen.

Bliebe also noch die Frage, welche Online-Community als Mittel zum Zweck für Sie am besten geeignet ist.

Eine Swingerclub Kontaktanzeige macht natürlich dort den größten Sinn, wo Sie direkt auf ein vielfältiges Angebot an Clubs zugreifen können.
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich bereits im Vorfeld mit einer Location vertraut zu machen und zu schauen, ob sie für Sie reizvoll ist.

Haben Sie den Eindruck, dass Ihnen

  • die Einrichtung
  • und die Grundstimmung des Clubs,
  • der Dresscode
  • sowie der „Schlag“ der anderen Gäste

zusagen, spricht doch alles für eine Swinger Kontaktanzeige für ein Treffen in konkret diesem Club, oder?

Alternativ können Sie auf einer expliziten Sexplattform (beispielsweise Poppen.de) auf die Suche nach anderen fickfreudigen Personen gehen und dort eine freie Swinger-Kontakanzeige schalten.

Doch wie man es aus dreht und wendet, ein richtig gutes Date-Gesuch lebt nicht nur vom Inhalt und einer cleveren Formulierung.

Ein Name muss her

Profilnamen lassen sich bei der Anzeige für gewöhnlich nicht mehr ändern, es sei denn, Sie geben eine neue Swinger-Kontaktanzeige auf. Manchmal kann es bei einer Community sogar notwendig sein, den Support zu kontaktieren, damit dieser den Namen grundsätzlich ändert.

Überlegen Sie sich vorher also möglichst genau, auf welche Art und Weise Sie auftreten wollen.

Beziehungsweise, was andere Personen eventuell beim Klang Ihres Nicknames hinter diesem vermuten.

Welchen Namen Sie wählen, ist Ihnen selbstverständlich selbst überlassen.

Über die Schönheit und Originalität streiten Geister. Der Name kann die eigenen Vornamen beziehungsweise die sexuellen Vorlieben enthalten oder einfach nur ein Phantasiename sein.
Im Sinne der Stereotypen-Vermeidung bietet es sich allerdings an, nicht zu sehr auf den Megahengst-oder-Dreiloch-Stuten-Putz zu hauen … .

Sehen und gesehen werden bei der Swinger-Kontaktanzeige

Aufmerksamkeit bekommen Sie mit Ihrer Anzeige garantiert, wenn Sie ein schönes Foto beifügen.

Grundsätzlich ist ein bisschen Geheimniskrämerei hinsichtlich der körperlichen Ausstattung nicht die schlechteste Entscheidung.

Oder wollen Sie wirklich alles auf einen Blick präsentieren? Lust fragt selten nach absoluter Schönheit und Perfektion, sondern nach dem gewissen Etwas und einem ganz individuellen Reiz.

De facto wollen viele Swinger gerne im Vorfeld wissen, wie ihre Gegenüber ausgestattet sind. Diesem Wunsch können Sie selbstredend nachkommen, ohne sofort blank zu ziehen.
Schließlich lassen sich entsprechende Angaben im Profil und in der Swinger-Kontaktanzeige ohne Weiteres machen.

Im Zusammenhang damit reichen scharfe Bilder im schicken Anzug, im kleinen Schwarzen oder Bunten oder in heißen Dessous aber in aller Regel locker aus.

Auf ihnen sieht man problemlos, ob die Proportionen stimmen – und gleichzeitig lassen sie noch genug Raum und Spiel für die Fantasie frei. Sie wollen den anderen die Auspack-Freude doch nicht schon im Vorfeld verderben, oder?

Fazit: Mit Titten, Arsch und Hirn klappt‘s mit der Swinger-Kontaktanzeige

Ein erfolgreiches Dategesuch zum Finden von neuen sexuellen Weggefährt(inn)en zu verfassen, ist kein Teufelswerk.

Es setzt allerdings voraus, dass Sie

  • wissen, was Sie wollen,
  • sich selbst gut einschätzen können,
  • eine Vorstellung davon haben, wer mit ihnen poppen soll und
  • ein offenes wie freundliches Auftreten in Bild, Schrift und Wort haben.

Sofern all diese Aspekte zutreffen, flattern Ihnen höchstwahrscheinlich binnen kurzer Zeit passende Rückmeldungen auf Ihre Swinger-Kontaktanzeige ins Haus. Und Sie können nun wirklich den Worten Taten folgen lassen …

© giadophoto / Dollar Photo Club und devrim_pinar / Dollar Photo Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.